Buchmesse in Leipzig

Was für ein Tag. Unsere ZWAR-Gruppe „Frühstück zwischen Büchern“ fährt zur Buchmesse nach Leipzig: 12 Personen starten um 7.34 Uhr von Calberlah aus mit dem Zug nach Leipzig. Um 10.30 Uhr treffen wir frohen Mutes bei Schneetreiben auf dem Messegelände ein.

Sehr viele neue Eindrücke. Besonders beeindruckend waren die vielen Mangas. Man ist ihnen in allen Hallen begegnet. Interessante Schriftsteller und einige, die glauben es zu sein, haben wir gesehen und gehört: Herrn Steinbrück, Frau Alice Schwarzer, Miriam Meckel. Haben uns die Füße platt gelaufen! Im Europa-Cafe gabs leckeren Rotwein und bei afrikanischer Musik konnten wir zur Trommel Entspannungsübungen für den Rücken machen.

Nach einem schönen Tag mit vielen Eindrücken sitzen wir im warmen Zug und sehen draußen den Schnee. Nachdem wir Halle hinter uns gelassen haben, fahren wir gerade 20 Minuten, dann hält der Zug auf freier Strecke: Streckenunfall – Fahrtstrecke gesperrt. Nach einer Stunde sind wir wieder in Halle. Nun geht es über „Paris/Lamme“ nach Magedeburg. Die Weiterfahrt von Magedeburg ist noch nicht geklärt. Inzwischen haben wir 90 Minuten Verspätung.

Wir haben Fun. Ich habe mir den neuesten Rita Falk Krimi gekauft. Für Unterhaltung ist gesorgt. Schließlich und endlich haben wir es doch noch bis Fallersleben geschafft. Freundlicherweise hat uns die Bahn Taxigutscheine zur Weiterfahrt nach Calberlah zur Verfügung gestellt, so daß wir doch noch heil nach Hause gekommen sind.

Fazit: es war anstrengend, dennoch ein toller Tag.

Veröffentlicht in Allgemein, Frühstück zwischen Büchern